Im Dienst Ihrer Gesundheit - Untersuchungen vom geprüften Fachmann
 

Besonders skurrile und wissenswerte Untersuchungsfälle.
 

Geobiologische
Beratungsstelle
Baubiologie
Laboranalysen
Geomantie
Radiästhesie

Selbsthilfe-Kurse
Beratung
 
 


"Es beißt mich."

Eine hörbar aufgewühlte ältere Frau ruft mich an und bittet mich möglichst sofort vorbei zu kommen. Sie könne nicht mehr schlafen, weil sie immer nachts gebissen würde. Und dabei würde es immer so zischen. Sie schien mir nicht irgendwie psychotisch. Im Gegenteil: Ich hatte das Gefühl, dass sie ganz bodenständig und klar zu sein schien.

Ich fahre dann zu ihr und untersuche ihren Schlafplatz. Es lassen sich keine Erdstrahlen und auch nur sehr geringe elektrische Wechselfelder (Elektrosmog) feststellen. Kurzum ein relativ guter Schlafplatz. Ich frage sie nach allen möglichen Dingen, um der Ursache des Problems auf die Spur zu kommen. Sie hat einen Nachbarsjungen im Verdacht, der mit Elektronik herumexperimentieren soll.

Wir begehen den Keller des Einfamilienhauses, den Garten, und prüfen alle Räume. So war es auch schon früher als ich als Fernsehtechniker unterwegs war. Ich komme ins Haus und der Fernseher ging wieder. Wir unterhalten uns noch etwas im Wohnzimmer, um zu warten bis es, das "Beißen" wieder losgeht.

Das Problem tritt während meiner Anwesenheit nicht auf.

Am nächten Tag ruft mich die Frau wieder an und sagt mir, dass das Problem jetzt gelöst sei. Es kam aus dem Panzerkasten, der ziemlich nah unter dem Schlafzimmer der Frau liegt. Eine der Sicherungen hatte schlechten Kontakt. Durch diesen Übergangswiderstand kam es zu Funkenschlägen, wegen der hohen Ströme. Nachdem ein Techniker der örtlichen Elektrizitätsversorung eine neue Sicherung eingesetz hatte, war das Problem dauerhaft beseitigt.

 

"Mein Herzschrittmacher pfeift."

Ein ähnlicher Fall, nur dass das Problem am eigenen Körper liegen sollte. Der Herzschrittmacher einer älteren, körperlich sehr fitten Dame soll pfeifen. Sie war schon mehrmals bei Ihrem Kardiologen, der Ihr bestätigt hat, dass das Gerät einwandfrei funktioniert, und auch technisch gar keine Geräusche machen kann. Trotzdem pfeifte das Ding ab und zu. Und zwar nur dann, wenn sie sich in Ihrem Haus befände. Es existiert auch eine Tonbandaufnahme vom Pfeifton und die Nachbarin hat das Pfeifen auch schon mehrmals gehört.

Ich fahre hin, und - wie zu erwarten - pfeift der Herzschrittmacher nicht. Also kann ich auch erst mal nichts an der schwingenden und strahlenden Umgebung machen und gleichzeitig prüfen, ob das Pfeifen nun weg geht durch die Veränderungsmaßnahme oder die Ursache des Pfeifens finden und diesen beseitigen.

Obligatorisch untersuche ich mit meinen Messgeräten, die Räume in der sich die Frau am meisten aufhält. Sie hat ihren digitalen Satellitenreceiver im Verdacht.
Vielleicht ist die Ursache auch ein Skalarwellenproblem, ausgelöst durch die vielen technischen Geräte, die sie betreibt? Weil dies biologisch relevante Wellen sein sollen.

Das Pfeifen wollte während meiner Anwesenheit einfach nicht ertönen.

Die Ursache des Pfeifftons wurde dann ein paar Tage später gefunden. Es lag an einem defekten Rauchmelder! Der hatte nämlich gepfiffen und nicht der Herzschrittmacher.

Was diese beiden Fälle mir wieder gezeigt haben?

Im ersten Fall ist die Klientin klar und sich bewusst, dass es ein äußeres Problem gibt, ...

Im zweiten Fall weiss die Klientin nicht, wo das Problem liegt. Das eigentliche Problem liegt also in einer Wahrnehmungsstörung. Ein Fall also für einen Psychologen.
... und ein Grund mehr, warum ich lieber als gleich als HeilungsCoach arbeite.
Wie eine ganzheitliche Schlafplatzuntersuchungen ablaufen kann: Hier weiter lesen.

 

Vielleicht interessieren Sie auch die folgenden Artikel:

Wie Sie sich selbst helfen können.

Skalarwellen und Strahlenneutralisation

Wenn Ihr Arbeitsplatz Sie krank macht.

 

 


Logo

Zurück zur Startseite