Info-Mail Nr. 7 vom 1.08.2006

Einhandrute, Coaching, Geistiges Heilen

von Alexander Buchheit

Die Themen dieses Internet Newsletters sind u. a.:

- Geomantie, Freie Energie, Orgon & Radionik

- ganzheitliche Ansätze zur Selbstheilung

 

 


Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

neulich während des Autofahrens habe ich mir zum ersten Mal sog. Podcasts angehört. Das sind neuzeitliche Hörbücher auf CD oder MP3-Playern. In einem ging es um frei verfügbare Computer-Programme, OpenSource genannt. Bis dato hatte ich nicht verstanden, worum es da eigentlich geht. Nämlich um Freiheit, Unabhängigkeit und...

doch bevor es losgeht, zuerst noch die obligatorische Mitteilung:

Dies ist eine Info-Mail für alle Teilnehmer, Interessenten, Freunde und
Bekannte meiner Seminare, Vorträge und der Coachingpraxis.
Die Themen sind u. a.:
Geomantie, Freie Energie, Orgon & Radionik sowie
ganzheitliche Ansätze zur Selbstheilung

Wenn Sie diese Info-Mail in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, dann
schicken Sie mir bitte eine Email mit dem Betreff "abmelden":
Bitte nennen Sie darin Ihre Empfänger-Email-Adresse: <<Info-Mail-Empfänger@gmx.de>>
Ich werde Sie dann unverzüglich aus der Liste löschen.

Alle bisherigen Info-Mails finden Sie im Info-Mail-Archiv unter:
http://www.geo-energetik.de/Info-Mail-Archiv.html

________________________________________________________

Der Inhalt dieses Infobriefes Nr. 7 (01.08.2006)
---------------------------------------------------------------------------

[1]    Selbsthilfe zu Hause: wie wir Familienaufstellungen nutzen können

[2]    Warum für klassische Homöopathen Komplexmittel "rote Tücher" sind.

[3]    Eigene Selbstsabotagen entlarven

[4]    Was Jörg Purner über das Ausmessen von Kraftplätzen meint

[5]    Der Original Bi0-Tensor,
        was der Radiästhesie-Verband darüber schreibt

[6]    Warum Cola so gesund ist.

[7]    Ursprüngliche Entspannungsverfahren wiederentdeckt.

[8]    Hilfstafeln für das Testen mit der Einhandrute

[9]    Open-Source oder, was Computer-Software mit Liebe und Sex zu tun hat

[10]    Die freien Programme, die ich benutze und wo du sie bekommen kannst

...und bei Opensource geht es scheinbar gar nicht um Macht und Ausbeutung. Da schreibt z. B. der Entwickler eines sehr populären os-Programms auf seiner Webseite http://kasper.oh-my-god.dk/?uk:  "(...) Jede Kreativität kommt von Gott - sogar das Internet! (...)" Und keine Rede von Patent- oder Markenschutz à la Bi0-Tensor.
Ich jedenfalls habe damit ein sehr gutes Gefühl, auch weil ich kein schlechtes Gewissen mehr wegen kopierten Programmen haben brauche. Und das Verrückte ist: Die Programme sind z. T. besser als die bekannten Originale. Wenn du wissen willst, von welchen Programmen ich gerade so begeistert bin und wo du sie bekommen kannst. Ganz unten sind sie aufgelistet.

--------------------------------------------------------------------------
[1]    Selbsthilfe zu Hause: wie wir Familienaufstellungen nutzen können
--------------------------------------------------------------------------

Ich werde mehr und mehr zum Kritiker des Familienaufstellers Hellinger. Und das liegt im Wesentlichen daran, dass ich schon sehr viele AufstellerInnen erlebt habe, die mir einfach zu invasiv waren. Mit invasiv meine ich, dass den Klienten Dogmen von "Ordnungen" und "Weltbildern" übergestülpt wurden. Was mir aber am meisten hochgestoßen war: Die Probleme, mit denen die Klienten eine Aufstellungen machen wollten, wurden z. T. einfach - der Ordnung wegen -  ignoriert.

Nicht desto trotz  finde ich die Systemische Aufstellungsarbeit an sich einfach super, weshalb ich diese auch in meinen Coaching-Sitzungen nutze. Möglichst non-invasiv natürlich.

Ich möchte hier ein Beispiel zeigen, wie du selbst für dich eine Aufstellung machen kannst. Sie wird dir vielleicht in einem akuten Konflikt helfen, die Situation aus einem gewissen Abstand zu betrachten. Und möglicherweise wird sich allein schon dadurch das Problem lösen. Wenn du noch nie eine Familienaufstellung gesehen hast, ist es vielleicht besser mal eine als Gast anzuschauen, damit verständlicher wird, wie es gemeint ist.

Was du für die Aufstellung brauchst:
Ein paar Quadratmeter freie Fläche, einige Blätter Papier (weißes aus dem Drucker ist ok, verschieden farbiges kannst du auch nehmen.) und einen etwas dickeren Filzstift.
Dann überlegst du dir welche Personen, Objekte oder Emotionen mit deinem Aufstellungsthema zu tun haben. Es muss ja auch nicht immer ein aktueller Konflikt sein. Vielleicht stehst du gerade vor einer wichtigen Entscheidung oder brauchst eine Orientierungshilfe.

Dann nimmst du dir das Papier und notierst den Namen der Person oder Sache darauf. Die Markierung (Pfeil) soll zeigen, in welche Richtung die Person schaut. So wie auf diesem Bild sollte es dann aussehen: Stellvertreter.jpg. Die Blätter mit den Namen dienen als Stellvertreter. Und damit es jetzt nicht zu theoretisch wird, ein authentisches Beispiel aus meinem Leben: 

Es war im Jahr 2001. Ich war relativ frisch getrennt von meiner damaligen Freundin. Sie war mir aber noch so stark präsent, dass ich mich damit sehr unwohl fühlte. Ich musste permanent an sie denken und ich fühlte mich abhängig von ihr. Dann habe ich mir wie oben beschrieben Zettel gemacht mit folgenden Wörtern drauf:  "Julia" (Pseudonym für den Namen der Ex-Freundin), "Vater", "Mutter" (die Eltern stelle ich meistens mit auf) "Sexualität" und meinen Namen "Alexander". Also insgesamt 5 Blätter. Diese legte ich nun sehr intuitiv auf dem Boden aus.(*)
Als ich mir dann die Blätter auf dem Boden ansah, war mir mein Problem total bewusst. Ich hatte nämlich die "Sexualität", meine Sexualität zur "Anne" gelegt - und ihr damit auch die Verantwortung für meine Sexualität übertragen. (Ich musste mich also abhängig von ihr fühlen.) Ich nahm mir wieder meine "Sexualität" und legte sie zu "Alexander", also zu mir. Jetzt stellte ich mich auf die nun übereinander liegenden Blätter "Sexualität","Alexander" und ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit stellte sich ein. Ich war wieder in meiner Mitte und vor Begeisterung habe ich "Anne" kurz darauf angerufen und ihr mitgeteilt, dass ich mich wieder gut mit ihr fühlen würde.

Normalerweise ist es so, dass ich mich nacheinander auf das Blatt jedes einzelnen Stellvertreters drauf stelle, um mich in das Energiefeld hineinzufühlen...

(*) Du kannst ein Blatt in die Hand nehmen und dich mit geschlossenen Augen langsam in die Richtung führen lassen, wo das Blatt liegen soll. Ist der richtige Platz gefunden, dann legst du das Blatt auf den Boden und legst das nächste Blatt auf gleiche Weise aus.

Am besten einfach mal ausprobieren

--------------------------------------------------------------------------
[2]    Warum für klassische Homöopathen Komplexmittel "rote Tücher" sind.
--------------------------------------------------------------------------

Ich glaube, dass ich das jetzt verstanden habe. Wenn ich nämlich einen klassischen Homöopathen auf dieses oder jenes Komplexmittel angesprochen hatte, was so gut sein soll, hatte ich irgendwie das Gefühl auf eine grundsätzliche Ablehnung gestoßen zu sein. Jetzt habe ich verstanden, dass mit einem klassischen Mittel der geschulte Homöopath direkt mit der Seele des Menschen sozusagen kommuniziert. Um dadurch einen Heilimpuls zu geben - für den ganzen Menschen. 
Es ist eben, wie vielleicht bei dem Komplexmittel für Erdstrahlenbelastung gerade nicht so, dass ein Symptom mit gerade diesem einen Mittel gut zu behandeln ist.

Und um das verstehen zu können, braucht es wie so oft ein neues Denken.

Leider gibt es viele Homöopathiebücher und nicht klassische Homöopathen, die da nur für Verwirrung sorgen. Für Schluckauf findet sich im Symptomverzeichnis eines solchen Buches dann auch gleich das "richtige" Mittel Nux vomica. Nur die Heilung bleibt aus...

--------------------------------------------------------------------------
[3]    Eigene Selbstsabotagen entlarven
--------------------------------------------------------------------------

Gibt es Wörter, die mich selbst sabotieren?
Ich glaube ja. Sogar sehr viele, wenn man sich seiner Wörter mal bewusst wird. 

Zum Beispiel die Kombination: "Wenn ..., dann..."
Wenn ich in Pension bin, dann gönne ich mir was vom Leben.
(Wenn es dann wohl nicht zu spät ist.)

Oder : "Ich fühle mich..., weil du..."
Ich fühle mich mies, weil du unsere Vereinbarung nicht eingehalten hast.  
(Lasse ich mich wirklich so schnell aus meiner Mitte bringen?)

Und das letzte Beispiel: "Ich brauche ..."
(Besser du wünschst dir..., ja was eigentlich?)

Die Übung für heute: Sei dir nur für heute deiner Worte bewusst. Spüre nach, ob dir deine Worte Kraft geben oder - ob sie dich sabotieren...

Am Anfang war eben das Wort :-)

--------------------------------------------------------------------------
[4]    Was Jörg Purner über das Ausmessen von Kraftplätzen meint
--------------------------------------------------------------------------

Den Namen Jörg Purner http://www.uibk.ac.at/baugeschichte/mitarbeiter/purner.html habe ich zum ersten Mal in meiner ersten Radiästhesie-Ausbildung gehört. Und zwar durch sein Buch "Radiästhesie – Ein Weg zum Licht?, Mit der Wünschelrute auf der Suche nach dem Geheimnis der Kultstätten". Letzte Woche habe ich einen ZDF-Fernsehbericht über ihn gesehen. Darin meinte er, dass er heute keine historische Kultstätten - ob Kirche oder keltischer Ritualplatz - mehr mit seiner Rute vermessen würde. Er könne den Platz so nur ausschnittsweise wahrnehmen. Er fühle sich jetzt in den Platz hinein, und habe dadurch eine wesentlich authentischere Wahrnehmung des Ortes. Der oben beschriebene Link beinhaltet übrigens auch Artikel, in denen Prof. Dr. Jörg Purner die kommerzialisierten Verwendungen der Worte "Geomantie" und "Feng Shui" kritisch beleuchtet.

--------------------------------------------------------------------------
[5]    Der Original Bi0-Tensor,
        was der Radiästhesie-Verband darüber schreibt
--------------------------------------------------------------------------

Auf der Internet-Seite des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie http://www.radiaesthesieverband.at findet sich der Beitrag über deren Auseinandersetzung mit der ostallgäuer Firma zum Thema Wortmarke Bi0-Tensor: 
http://digbig.com/4mdrq 

Ich muss sagen, mittlerweile finde ich es schon wieder lustig, dass diese Firma keine bessere Marketing-Strategie kennt. Anstatt sich vom ganzheitlichen Unternehmensberater und Therapeutenausbilder Dr. Hans-Peter Zimmermann das Firmenimage aufmöbeln zu lassen, haben sie ihm über eine Rechtsanwaltskanzlei ein Unterlassungsschreiben zukommen lassen. (Unter http://www.hpz.com/letter97.html Beitrag 1 Punkt 2 nachzulesen.) Schön blöd, oder? 

Da nun in allen deutschsprachigen Ländern die "freie" Verwendung des Wortes Bi0-Tensor verboten ist, dürfte der Begriff bald aussterben, was logischerweise mit einem Konkurs des Unternehmens einhergehen müsste. Da dann die Wortmarke ihren Besitzer verliert, werde ich diese sofort kaufen und als OpenSource zur Verwendung frei geben. :-) siehe OpenCola 

--------------------------------------------------------------------------
[6]    Warum Cola so gesund ist.
--------------------------------------------------------------------------

Wusstet ihr eigentlich, dass im Cola "Cassia" drin ist. Wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb es   viele als "altes Hausmittel" gegen Durchfall empfehlen. Hier gibt es eine Anleitungen um Cola-Sirup zu machen: http://de.wikipedia.org/wiki/OpenCola ...wenn nur nicht so viel Zucker drin wäre. Also ist es doch besser die Ausgangsmaterialien gleich im Ursprungszustand zu verzehren.

Zu kaufen gibt es die Früchte bei http://www.orkos.com und der ostallgäuer Firma http://www.passion4fruit.com.
Mehr über die Ausleitungswirkung von "Cassia fistula" findest du über Google.

--------------------------------------------------------------------------
[7]    Ursprüngliche Entspannungsverfahren wiederentdeckt.
--------------------------------------------------------------------------

Die westlichen Ursprünge der Entspannungsmethoden geraten in Zeiten von Hypnotherapie, Trance- und schamanischer Ritualarbeit schon fast ins Vergessen. Wer mal wieder Lust hat auf etwas konservativeres, dafür aber anerkanntes und schulmedizinisch abgesichertes, der kann sich kostenlos eine 45-minütige Entspannungs-CD mittels progressiver Muskelentspannung nach Jacobson hier ruterladen: http://www.schmerzakademie.de/pat_serv.php#PMNJ
Aber Achtung! Nur nicht in Trance geraten :-).

--------------------------------------------------------------------------
[8]    Hilfstafeln für das Testen mit der Einhandrute
--------------------------------------------------------------------------

Im http://www.ypsilon-shop.de gibt es neue Testtafeln mit Boviswerten und andere nützliche Hilfstafeln, die die Arbeit mit Einhand-Tensor oder Pendel unterstützen können.
Diese sind sehr schön gestaltet, einlaminiert und günstig. Wenn du Lust hast, kannst du dir auch deine eigenen machen und diese als Vorlagen benutzen.

--------------------------------------------------------------------------
[9]    Open-Source oder, was Computer-Software mit
        Liebe und Sex zu tun hat
--------------------------------------------------------------------------

Da lese ich in einem Computerheftchen folgendes: 
*Zitat Anfang*

"Software ist wie Sex - sie ist besser, wenn sie frei ist." 

Bei diesem Zitat vom Linux-Gründer Linus B. Torvalds ist nicht das Wichtigste, dass "frei" "kostenlos" bedeutet -  auch wenn das ein schöner Nebeneffekt ist. Entscheidender ist das "besser", denn hier zeigt sich die Stärke der freien Software: OpenSource lebt davon, dass alle an einem Strang ziehen. (...)

*Zitat Ende*
(Quelle: PCPraxis-Sonderheft OpenSource 1/06)

...da habe ich mich gleich an mein Lieblingsbuch "Die Liebe" von Peter Lauster erinnert gefühlt. (http://www.geo-energetik.de/meinebuecher.html)

Und nicht nur das. Diese Menge an Programmen, die einfach da sind, wo ich mich einfach so bedienen kann, ohne dass mir jemand (nach dem zweiten Klick) gleich mein Geld aus der Hose ziehen will. Kann das sein? Da muss doch wohl ein Haken dran sein. Eben gerade nicht.

Und das ist für mich auch freie Energie. Alles was ich wirklich brauche, steht mir jederzeit und kostenlos zur Verfügung. Alles wichtige ist also schon da, ohne jegliche Bedingung. 
Und gerade in der Liebe ist das auch so, weshalb ich auch ein Fan der "freien" Liebe bin.

In meiner Lieblingsenzyklopädie Wikipedia http://de.wikiquote.org/wiki/Madonna habe ich folgendes Zitat von Madonna gefunden: "Sex ist nicht Liebe. Aber es ist wie im siebten Himmel, wenn eins zum andern kommt." Der siebte Himmel ist ein Synonym für das siebte Chakra, das kosmische Bewusstsein und die universelle Quelle...

--------------------------------------------------------------------------
[10]  Die freien Programme, die ich benutze und wo du sie bekommen kannst
--------------------------------------------------------------------------

Ich habe die Programme jetzt doch lieber in einem externen Link aufgelistet, weil die Info-Mail sonst zu lange geworden wäre und es wahrscheinlich einige nicht interessiert. Hier ist der Link, wo du die Auflistung finden kannst: http://www.geo-energetik.de/opensource.html

das wars für heute, der Regen hat uns wieder,
Euch noch einen schönen Sommer, 
bis bald 

Euer Alexander

Hier ist noch ein süßes Bild von meinem Sohn. Er ist am Sonntag "eins" geworden.
http://www.geo-energetik.de/samuel6


*******************************************

Seminare und Vorträge:

Einführungskurs in das Geistige Heilen,
Handauflegen und Besprechen

Einhandrute 1:

Einhandrute 2:

Vortrag: Selbsthilfe bei Erdstrahlen und Elektrosmog

Alle Termine im Internet:

____________________________________________
Geo-Energetik, Coaching und Geistiges Heilen
Dipl.-Ing. Alexander Buchheit

Tel. & Fax: 0700-22 33 44 69
Mobil: 0171 - 79 17 644
Internet: http://www.Geo-Energetik.de

Systemisches Coaching
Schlafplatzuntersuchungen
Beziehungs- und Partnerschaftsberatung
Orgon und Radionik

 


Die nächste Info-Mail lesen. -> Hier klicken.


Logo

Zurück zur Startseite von http://www.geo-energetik.de