Info-Mail Nr. 6 vom 14.06.2006

Einhandrute, Coaching, Geistiges Heilen

von Alexander Buchheit

Die Themen dieses Internet Newsletters sind u. a.:

- Geomantie, Freie Energie, Orgon & Radionik

- ganzheitliche Ansätze zur Selbstheilung

 

 


Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

der heutige Rundbrief kommt später als sonst. Das liegt daran, dass ich an einem sogenannten Retreat teilgenommen hatte, mein Computer kaputt war und ich gerade am umziehen bin...

doch bevor es losgeht, zuerst noch die obligatorische Mitteilung:

Dies ist eine Info-Mail für alle Teilnehmer, Interessenten, Freunde und
Bekannte meiner Seminare, Vorträge und der Coachingpraxis.
Die Themen sind u. a.:
Geomantie, Freie Energie, Orgon & Radionik
ganzheitliche Ansätze zur Selbstheilung

Wenn Sie diese Info-Mail in Zukunft nicht mehr erhalten wollen, dann
schicken Sie mir bitte eine Nachricht
mit dem Betreff "Kündigung Info-Mail" an:
Bitte nennen Sie darin Ihre Empfänger-Email-Adresse. Ich werde Sie dann
unverzüglich aus der Liste löschen.

Alle bisherigen Info-Mails finden Sie im Info-Mail-Archiv unter:
http://www.geo-energetik.de/Info-Mail-Archiv.html

________________________________________________________

Der Inhalt dieses Infobriefes Nr. 6 (14.06.2006)
---------------------------------------------------------------------------

[1] Vipassana: Die Kunst zu leben

[2] Die Lebenszahl als Lebensweg

[3] Bitte schickt mir diese Emails nicht.

[4] professionelle Rutengänger-Kurse

[5] Warum ich nur noch ganzheitliche Schlafplatzuntersuchungen durchführe

[6] Welche Newsletter ich lese

[7] Partnerschaftskonflikte einfach auflösen

[8] Wer hat Vortragskassetten von Thorwald Dethlefsen?

[9] Eine einfache Möglichkeit Elektrosmog zu reduzieren

[10] Warum ich mir gerade einen neuen Platz zum Leben suche


...mein Computer funktioniert wieder, und dank der Hilfe meines Schwagers besser als je zuvor. Das Ding ist immer abgestürzt oder hat sich abgeschaltet. Ein Softwarefehler meinten viele. Als ich das System neu installieren wollte, ging gar nichts mehr. Die Lüftungsschlitze der Prozessorkühlung waren nämlich verstopft. Der Laptop wurde zu warm. Also ein Hard- und kein Softwareproblem! Interessanterweise oder - wie kann es auch anders sein, habe ich mich in letzter Zeit auch irgendwie verstopft und nicht so richtig im Fluß gefühlt.
Wie Außen so Innen, wobei wir gleich beim Thema wären, ...

--------------------------------------------------------------------------
[1] Vipassana: Die Kunst zu leben
--------------------------------------------------------------------------

Um Ruhe und eine Zeit für mich zu finden, hatte ich mich im März entschieden, am 10-Tages Kurs im Vipassana Meditations-Zentrum in Triebel mitzumachen. Vipassana ist eine Meditationsform absolut auch für Techniker, Naturwissenschaftler und Leute geeignet, für die Esoterik ein rotes Tuch ist. Mir hat es sehr gut getan, mal zu leben, wie im Kloster die Mönche und Nonnen es tun. Für 9 Tage sollte sich u.a. an die Regel der edlen Stille, des Schweigens gehalten werden. Männer und Frauen waren die ganze Zeit räumlich getrennt, um die äußeren Ablenkungen geringer zu halten. Am Abend gab es immer einen Vortrag, den ich sehr inspirierend fand. Der Kurs ist für jeden zugänglich und wird auf Spendenbasis angeboten. Ich kann nur empfehlen diese Erfahrung einmal zu sammeln... Mehr Infos findest du auf der Internetseite www.dvara.dhamma.org. Das Zentrum liegt in einer traumhaften Lage im Vogtland, recht nah der fränkischen Stadt Hof in Bayern. Nur das Klima ist sehr rau dort. Was wiederum gut zum klösterlichen Schlichtheit passt.

--------------------------------------------------------------------------
[2] Die Lebenszahl als Lebensweg
--------------------------------------------------------------------------

Auf meinem letzten Einführungskurs in das Geistige Heilen stieß das Buch "Die Lebenszahl als Lebensweg" von Dan Millman auf sehr starke Resonanz. Ich hatte es als Beispiel für ein Synchronizitäts-System dabei, wie es auch die Astrologie, das Kartenlegen, die Chirologie, also das Lesen der Handlinien, die Kabbala, Tarot, I Ging, die Runen, usw. sind. Ich hab sogar einigen Teilnehmerinnen ihre "Zahlen" kopiert und zugeschickt. Jetzt ist das Buch als Taschenbuch sehr günstig erhältlich z. B. hier bei Amazon:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/377877297X/aussergewohnd-21

Da lohnt sich das Kopieren nicht, weil es auch viel mehr als die eigenen Zahlen im Buch zu lesen gibt. ...Ich mag sowieso lieber in einem richtigen Buch lesen.
Mir gefällt das Buch deshalb sehr gut, weil es ziemlich präzise ein Abbild der seelischen Realität spiegelt. Viele Bücher sind mir zu Wischiwaschi, wie das Buch von Vera F. Birkenbihl "Zahlen bestimmen ihr Leben". Andere System, wie die Astrologie sind auf die Schnelle zu komplex, wobei sich hier eine tiefere Einarbeitung auch lohnt.

--------------------------------------------------------------------------
[3] Bitte schickt mir diese Emails nicht.
--------------------------------------------------------------------------

Bitte verschont mich in Zukunft mit Massen-Emails, vor allem jene mit großem Dateianhang. Zum einen habe ich kein Powerpoint auf meinem Computer und zum anderen kein DSL. Diese Präsentationen, die ich geschickt bekomme sind zwar schön, allerdings braucht es z. T. einen halbe Stunde bis sie runtergeladen sind mit einem Modem. Und solange ich in der Provinz wohne, kann ich den schnellen Internetzugang nicht haben. Außerdem sollte man niemandem ungefragt eine Mail mit größerem Anhang schicken. Größer ist für mich mehr als 200 kB.

Und bitte verschont mich mit Mails, in denen es um folgende oder ähnliche Inhalte geht:
- Virenwarnungen
- Knochenmarksspenden
- Verschwörungstheorien (z. Zt. Vogelgrippe)
- Kettenmails, die ich an mindestens 10 Leute weiterschicken soll.
Wenn ich noch was vergessen haben sollte, ihr wisst was gemeint ist. Ach so: ich kriege jeden Tag mindestens 10 Emails, dass ich Viagra kaufen soll. Woher wisst ihr denn, dass es schon so schlimm um mich steht? ;-)
Gute Tipps fürs Email schreiben, nicht nur für die Newsletterschreiber, finden sich hier: http://www.internetpower.ch/emailmarketing.pdf

--------------------------------------------------------------------------
[4] professionelle Rutengänger-Kurse
--------------------------------------------------------------------------

Von mehreren Kursteilnehmern wurde ich gefragt, ob ich noch einen Fortgeschrittenen-Kurs anbieten würde, um mit verschiedenen Wünschelruten das Orten von Erdstrahlen (Wasseradern, Gitternetze, u.a.) zu erlernen. Ich habe mich endgültig entschieden, dass ich so einen Kurs nicht anbiete. Wer aber Interesse an so einem Kurs hat, dem empfehle ich die Kurse von Johann Mehringer aus Bobingen bei Augsburg. Ich hatte letztes Jahr an 3 seiner Kursen teilgenommen, weil ich den Umgang mit der Grifflängenrute nach Reinhard Schneider lernen wollte. Ich war zufrieden. Allerdings ist der Kursleiter recht technisch orientiert, was mir aber nichts ausgemacht hatte. Nur fühle ich mich eben wohler, wenn es auch um emotionale und persönliche Dinge geht. Deswegen waren auch beim 2. Kurs viele nicht mehr gekommen. Denen hätte mein Einführungskurs Einhandrute 1 sicher besser gefallen, vermute ich mal. Seine Kursunterlagen, wenn man überhaupt davon sprechen kann, könnten auch umfangreicher ausfallen.
Hier ist die Internetadresse von Johann Mehringer: http://www.geobiologie-mehringer.de. Sein Jahres-Kursprogramm schickt er per Post zu.
Vielleicht sehen wir uns ja auf seinem Kurs "Nr. 4: Medizin", für den ich mich angemeldet habe.

--------------------------------------------------------------------------
[5] Warum ich nur noch ganzheitliche Schlafplatzuntersuchungen durchführe
--------------------------------------------------------------------------

Nach manchen Schlafplatzuntersuchungen hatte ich mich ziemlich unzufrieden gefühlt, und zwar obwohl die Untersuchungen des Schlafplatzes mit anschließender Bettumstellung oder Sanierung gut verlaufen sind. Der Grund: Ich hatte gegen meine Vision verstoßen. Nämlich meiner Vision Menschen auf ihrem Weg der Heilung zu unterstützen.

Ein Beispiel, um zu verdeutlichen, was ich meine:
Eine Heilpraktikerin hatte mich ihrer Patientin empfohlen wegen einer Wasserader-Strahlungs-Belastung, die sie ausgetestet hatte. Als ich zu der Patientin fahre, komme ich in das Reihenhaus eines älteren Ehepaares, beide gegen Ende 60. Wie (damals) üblich führte mich mein Weg gleich ins Schlafzimmer. Ich fand eine geringe Elektrosmogbelastung und eine geringe Erdstrahlenbelastung, ausgehend von einer Wasserader. Also ein relativ wenig gestörter Schlafplatz. Was aber wesentlich mehr gestört war, schien mir die Beziehung zwischen den beiden zu sein, die in diesem Bett schliefen. Wie die beiden miteinander redeten bzw. nicht redeten während meiner Anwesenheit, sprach Bände. Das Schlafzimmer fühlte sich ebenso kühl an und war auch entsprechend eingerichtet. Was nun tun? Ich wurde ja von der Heilpraktikerin empfohlen, um den Schlafplatz zu untersuchen, und nicht um das Paar zu beraten.
Ich frage dann nach, ob es denn die Möglichkeit gäbe, in ein anderes Zimmer zu wechseln. Wegen der Wasserader, sagte ich - und wegen der Beziehung, dachte ich.
Die Frau führte mich dann in ein Nebenzimmer, ihr Zimmer, sagte sie. Ein harmonisch eingerichtetes, sehr schönes Zimmer, in dem auch ein Bett stand. Diesen Schlafplatz hatte ich geprüft, für gut empfunden, und ihr empfohlen, künftig dort zu schlafen.
Mein komisches Gefühl hatte ich nun deswegen, weil ich nicht oder nur sehr subtil einen Impuls geben konnte. Einen Impuls das Bewusstsein dahingehen zu erweitern, dass die Frau lernt sich gegen ihren Mann durchzusetzen, gerade wenn es um ihr Wohlbefinden geht.

Seit einem Jahr sage ich nun schon im vorhinein, dass ich "ganzheitliche Schlafplatzuntersuchungen" mache und diese mit einem Infogespräch beginnt. Die Schlafplatzuntersuchung mache ich dann sozusagen nebenher, nachdem klar ist, dass der gesunde Schlafplatz zwar ein wichtiger Punkt, aber eben auch nur ein äußerer Einflussfaktor ist. Der innere Prozess jedoch immer höherwertiger und nachhaltiger einzuordnen ist.
Und wenn ich dann feststelle, dass es gar keine Offenheit gibt, dem Grundproblem konstruktiv begegnen zu wollen, dann lasse ich es mit der Schlafplatzuntersuchung gleich ganz sein. Weil es sowieso nichts bringen würde. Es gibt nämlich Leute, die von Arzt zu Arzt laufen, dann ihre Heilung bei Heilpraktikern suchen, bis sie von gefährlichen Erdstrahlen oder Mobilfunk erzählt bekommen. Sie sich dann einen Rutengänger in Haus rufen und dann tatsächlich glauben, dass der das Problem jetzt endlich lösen wird.
Wenn ich dann wieder, ohne den Schlafplatz getestet zu haben, aus dem Haus gehen, und die Leute erst mal konfrontiert sind, dann ist erst mal mehr erreicht, als vielleicht in einer harmlosen Wasserader den neuen Schuldigen im Außen gefunden zu glauben.

Seit ich das nun so tue, bin ich mit allen meinen "Untersuchungen" sehr zufrieden und habe kein komisches Gefühl mehr. Sehr hilfreich war es auch, den Muskeltest hinzuzunehmen. Erst wenn der Indikatormuskel des Klienten stabil ist, ist der Schlafplatz mit allem, was dazu gehört auch in Ordnung.

Kaum hatte ich das hier geschrieben, da liefert mir das Leben prompt die Bestätigung:

Gestern vormittag ruft mich ein Herr aus Weilheim an. Im näheren Umkreis von seiner Wohnung stünden 2 Mobilfunkmasten. Er teilte seinem Hausarzt seine Befürchtung mit, dass die Sender schädlich für ihn sein könnten. Sein Arzt gab ihm dann einen Flyer von mir, um mal nachmessen zu lassen. Er habe es am Herzen, sagte er noch. Ich vereinbare mit ihm einen Termin und erkläre ihm kurz den Ablauf, dass ich nicht nur mit Messgeräten messe, sondern auch biophysikalisch prüfen würde, mittels Muskeltest. Und - dass ich auf der Basis des freiwilligen Ausgleichs arbeiten würde, er sich also einfach überlegen soll, was ihm die "Messung" wert ist. Alles klar, Termin gemacht, ich freue mich drauf.
Gestern Nachmittag habe ich von ihm eine Nachricht auf meiner Mailbox: Er müsse den Termin wieder absagen, weil seine Frau etwas dagegen habe...
Wie bitte? Intellektuell kann ich so was beim besten Willen nicht nachvollziehen und bin erst mal vor den Kopf gestoßen - und denke dann an sein krankes Herz....

--------------------------------------------------------------------------
[6] Welche Newsletter ich lese
--------------------------------------------------------------------------

Diese Newsletter lese ich regelmäßig:
- den Power-Letter von Hans-Peter Zimmermann www.hpz.com
- die TV-Tipps von www.reiki.de. Nur leider bekomme ich viele der aufgeführten Sender nicht.
- den Graviflight-Newsletter, mehr was für Freie Energie Freaks unter www.graviflight.de
(Diese total kommerziellen Newsletter mag ich nicht so, ohne Beispiele zu nennen)

Wenn ihr noch einen interessanten und lesenswerten wisst, lasst es mich wissen.

Wie dieser zum Beispiel:

Andreas Winter, der Firmeninhaber von Powerscout schreibt in seinem letzten Newsletter, den er SCOUT nennt folgenden Artikel, den ich hier zitiere. Scout heisst übrigens Pfadfinder, Aus-Kundschafter, Aufklärer, Pannenhelfer, sich umschauen... www.powerscout.net

***Zitat Anfang:***
--------------------------------------------------------------------------
[7] Partnerschaftskonflikte einfach auflösen
--------------------------------------------------------------------------

In meinem letzten SCOUT! habe ich angemerkt, dass die Zeitqualität offenbar gerade sehr ungünstig für gefährdete Partnerschaften ist – wie recht ich doch hatte! Überall „krachte“ es an allen Ecken und Enden in instabilen Partnerschaften. Da wurden „Hühnchen gerupft“ bis die Fetzen flogen. Doch für jedes Problem gibt es eine Lösung, sage ich immer.

Die einfachste aller Lösungen, die in der Lage ist, im Handumdrehen wieder Harmonie herzustellen, möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen. Die Voraussetzung für das Gelingen ist allerdings der Wunsch, mit seinem Partner zusammenbleiben zu wollen, selbst wenn er sich nicht verändert, also die Bereitschaft, sich selbst zu verändern. Diese Methode ist also auf Friedenswillen (das ist das Gegenteil von Rachsucht und Misstrauen) angewiesen.

Also: Sie fahren sich in eine leichte Trance herunter (etwa mit der 3...2...1......0 Methode, wie die geht, erfahren Sie, wenn Sie sich im Downloadbereich meiner Internetseite Powerscout.net die Audiodatei „Powertrance“ kostenlos herunterladen. Hier ist der Link: http://www.powerscout.net/leistungen/anmeldung_frame.html)
Und dann stellen Sie sich bitte vor, Sie seien Ihr Partner und argumentieren in Gedanken mit seinen Argumenten. Sagen Sie, aus der Sicht Ihres Partners mal alles, was Ihnen so an dem anderen missfällt und warum. Sagen Sie (aus seiner Sicht), was Sie sich vom Anderen wünschen und wie er das umsetzen soll. Wenn Sie sich wirklich darauf einlassen, werden Sie entdecken, dass Sie in der Rolle Ihres Partners alles, was Sie tun und sagen auch emotional begründen und somit rechtfertigen können. Und damit haben Sie den Schlüssel zum Verständnis. Ihr Partner ist nämlich weder ein Egoist, noch ein Idiot, noch sonst was, sondern hat echte Angst vor Ihnen - und ist sich dessen noch nicht einmal bewusst. Sie können sich seine Angst und hilflose Verzweiflung nun selbst bewusst machen.

Und was machen Sie mit jemandem, der vor Ihnen Angst hat? Schreien Sie den an? Machen Sie ihm Vorwürfe? Nein! Sie fangen ihn emotional auf und geben ihm Liebe und Vorschussverständnis. Oder nicht? Und nun stellen Sie sich bitte vor, Sie investieren nur drei Tage lang darin, Ihrem Partner keine Vorwürfe zu machen, ihn nicht für mies und egoistisch zu halten, sondern ihn zu trösten, respektieren, und zu vertrauen. Was glauben, Sie, wie das auf ihn wirkt? Wenn er sich dann immer noch gegen Sie wehrt, obwohl Sie alles richtig gemacht haben, wird es allerdings Zeit für eine Selbstwert-Therapie bei ihrem Partner, sonst ist die Beziehung nämlich bald witzlos!
***Zitat Ende***

--------------------------------------------------------------------------
[8] Wer hat Vortragskassetten von Thorwald Dethlefsen?
--------------------------------------------------------------------------

Wer den Artikel [5] dieser Info-Mail gelesen hat, der weiss, dass es mir wichtig ist die Botschaft des Symptoms zu erkennen. Lehreich dafür sind die Dethlefsen Vorträge von 1980 bis 1990. Nur leider sind diese schon lange vergriffen. Ein paar habe ich ausgeliehen bekommen und mir für meinen persönlichen Gebrauch kopiert. Jetzt suche ich nach den anderen.
Wenn du eine Vortragskassette hast, würdest du sie mir ausleihen? Ich schicke oder gebe sie dir innerhalb einer Woche mit einem Geschenk zurück. Versprochen.

--------------------------------------------------------------------------
[9] Eine einfache Möglichkeit Elektrosmog zu reduzieren
--------------------------------------------------------------------------

ist der Einbau eines Netzfreischalters. Leider geht das oft nicht, weil z.B. ein Kühlschrank an der gleichen Sicherung angeschlossen ist.
Eine praktische Lösung ist dann der Einsatz von sogenannten Funksteckdosen. Diese steckst du in die Steckdose und dann dort deine Lampe oder andere Geräte rein. Dazu gibt es eine kleine Fernbedienung, mit der du dann die Funksteckdose an- und ausschalten kannst. So ein Ding bekommt man heute in jedem Baumarkt und manchmal auch im Discounter für ca. 10 Euro.
Darauf zu achten ist nur, dass auch die Phase geschaltet wird. Mit einem Phasenprüfer einfach nachschauen.

--------------------------------------------------------------------------
[10] Warum ich mir gerade einen neuen Platz zum Leben suche
--------------------------------------------------------------------------

Letztens habe ich gehört, dass jemand über mich sagte, ich sei ein Scharlatan. Ich muss sagen, das hat mir gut gefallen, weil ich gespürt habe, dass ich damit gemeint war. Und dass hier ein Mann, der gerade mitten in einer Lebenskrise, deswegen heissts ja auch Midlife-crisis :-) steckt, eine letzte Ablenkung versucht, seine eigenen Probleme nicht anschauen zu müssen.

Leider ging es mir, seit ich nach Füssen gezogen war, nicht so. Da wurde ich angefeindet von Leuten, die mich weder kannten, noch wussten wer ich überhaupt bin. Es ging also nicht um mich, sondern um die Ablenkung von ihrer eigenen Angst. Der Angst nämlich sich mit dem Gedankengut der gefährlichen Sektemenschen in Füssen, den Likatiern, vielleicht einmal offen auseinander zu setzen. Und damit ihr eigenes Weltbild zu hinterfragen.

Aber wer stellt sich schon selbst in Frage, wenn es doch viel einfacher ist, einem anderen das Böse in die Schuhe zu schieben, und ihn zu verurteilen.

Da mir dadurch die Existenzgrundlage in Füssen verwehrt ist, sitze ich seit einem Jahr schon auf gepackten Koffern. Wenn da nicht mein Sohn im Anmarsch gewesen wäre, das Licht der Welt zu erblicken, wäre ich schon damals in eine "sektenfreie Zone" übergesiedelt.

Diesem Sektenwahn habe ich es nun zu verdanken, dass ich weiterziehen darf. Ich noch mehr zu meinen inneren Wurzeln finden darf und bald sicherlich auch einen Platz antreffe, an dem ich mich auch im Außen rundum glücklich fühlen kann.
Wenn ich fündig geworden bin, lass ich es euch wissen!

So, das war's für heute. Über Anregungen und Kritik freue ich mich weiterhin.

Gestern Mittag finde ich folgende Email in meinem Posteingang.
Der bekannte Heilpraktiker und Heiler Aldo Berti schreibt mir:

Lieber Alexander,
ich habe im Internet gesehen, dass Du mein Buch empfiehlst. Ich möchte Dir dafür danken und fühle mich sehr geehrt. Es freut mich immens, wenn mein Buch Impulse geben kann. So wünsche ich Dir für Deine segensvolle Arbeit viel Licht, Liebe und Gottes Segen ! Ganz herzlich, Aldo

Da kann ich nur sagen: Danke Aldo, es geht mir ebenso. Dir von Herzen alles Gute.
Hier ist das Buch von Aldo Berti, das ich als Einstiegsliteratur für das Geistige Heilen sehr empfehlen kann. Ihr könnt unter dem Link auch die ersten Seiten online lesen.
Geistheilung und Energiearbeit, Basiswerk der energetischen Medizin von Aldo Berti
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3897672146/aussergewohnd-21

Hier ist seine Internetseite: http://www.aldo-berti.de

Euch einen knalligen Sonnenbrand und viele "Goals", die sich in eurem Leben erfüllen,
bis bald ;-)

Euer Alexander


*******************************************
Die aktuellen Seminar- und Vortragstermine:

Einführungskurs in das Geistige Heilen,
Handauflegen und Besprechen

Einhandrute 1:
in Sonthofen am 1. Juli 2006 (10-18 Uhr)

Einhandrute 2:

Vortrag: "Selbsthilfe bei Erdstrahlen und Elektrosmog"
in Kempten am 21. Juni 2006 http://www.bahnhof-apotheke.de

Alle Termine im Internet:


____________________________________________
Geo-Energetik, Coaching und Geistiges Heilen
Dipl.-Ing. Alexander Buchheit

Tel & Fax: 0700-22 33 44 69
Mobil: 0171 - 79 17 644
Internet: http://www.Geo-Energetik.de

Systemisches Coaching
Schlafplatzuntersuchungen
Beziehungs- und Partnerschaftsberatung
Orgon und Radionik

 


Die nächste Info-Mail lesen. -> Hier klicken.


Logo

http://www.geo-energetik.de